previous arrow
next arrow
Slider

Visualtraining

Das optometrische Visualtraining ist ein individuell auf das Problem des Einzelnen abgestimmtes Trainingsprogramm. Ein mit Hilfe der funktionaloptometrischen Mess- und Prüfverfahren analysiertes Defizit der visuellen Verarbeitung wird mit speziellen Übungen „aufgearbeitet“.

Es kann nur bei gesunden Augen Anwendung finden, deshalb ist eine vorherige Abklärung durch einen Facharzt für Augenheilkunde nötig.

Bei jedem Trainingstermin werden jeweils exakt aufeinander abgestimmte Übungen zur Augenmotorik, zur Vergenz, zur Akkommodation und zur Perzeption gezeigt und erläutert.

Damit eine dauerhafte Integration in das visuelle System erfolgen kann, wird die jeweilige Stufe des Lernprozesses berücksichtigt. Alle 14 Tage wird dieser Status in unserem Institut überprüft, damit neue weiterführende Übungen erklärt werden können. Diese Übungen müssen dann täglich ca. 15 Minuten zu Hause wiederholt werden.

Zusätzlich werden die allgemeinen Regeln zum Sehverhalten geschult.

Farblichtanwendung auf der Basis der Syntonic Optometrie bereitet das visuelle System auf das Visualtraining vor und unterstützt den Trainingserfolg.

Umfang eines funktionaloptometrischen Visualtrainings:

Zu einem kompletten funktionaloptometrischen Visualtraining gehört die genaue Analyse des Sehproblems, die Messung der vorhandenen Leistungsfähigkeit des Sehsystems, die Erstellung eines individuellen Trainingsplanes und dessen Durchführung (in der Regel genügen 10 Trainingseinheiten, in Einzelfällen bis zu 15 Einheiten), einer weiteren Integrationszeit (selbständiges „Abtrainieren“) von ca. 3 bis 6 Monaten, sowie eine abschließende Beurteilung des Trainingserfolges mit einer entsprechenden Nachbetreuung.

Die Mühe lohnt sich. Motivation, Ausdauer, Regelmäßigkeit und persönliches Umsetzen des Visualtrainings sichern den dauerhaften Erfolg.

Unser Visualtrainings-Schwerpunkt liegt in folgenden Bereichen:

  • Kindern mit Lese-/Rechtschreibproblemen
  • Kindern mit Konzentrationsschwierigkeiten/ Aufmerksamkeitsdefiziten (ADS/ADHS)
  • Kindern mit Lernschwierigkeiten
  • Visuelle REHA - Personen nach Schleudertrauma
  • Personen mit visueller Ermüdung z.B. am Bildschirm-Arbeitsplatz oder nach durchlebter Krankheit

 
Sehen lernen - Sabine Tolksdorf Herne




Visualtraining

Das optometrische Visualtraining ist ein individuell auf das Problem des Einzelnen abgestimmtes Trainingsprogramm. Ein mit Hilfe der funktionaloptometrischen Mess- und Prüfverfahren analysiertes Defizit der visuellen Verarbeitung wird mit speziellen Übungen „aufgearbeitet“.

Es kann nur bei gesunden Augen Anwendung finden, deshalb ist eine vorherige Abklärung durch einen Facharzt für Augenheilkunde nötig.

Bei jedem Trainingstermin werden jeweils exakt aufeinander abgestimmte Übungen zur Augenmotorik, zur Vergenz, zur Akkommodation und zur Perzeption gezeigt und erläutert.

Damit eine dauerhafte Integration in das visuelle System erfolgen kann, wird die jeweilige Stufe des Lernprozesses berücksichtigt. Alle 14 Tage wird dieser Status in unserem Institut überprüft, damit neue weiterführende Übungen erklärt werden können. Diese Übungen müssen dann täglich ca. 15 Minuten zu Hause wiederholt werden.

Zusätzlich werden die allgemeinen Regeln zum Sehverhalten geschult.

Farblichtanwendung auf der Basis der Syntonic Optometrie bereitet das visuelle System auf das Visualtraining vor und unterstützt den Trainingserfolg.

Umfang eines funktionaloptometrischen Visualtrainings:

Zu einem kompletten funktionaloptometrischen Visualtraining gehört die genaue Analyse des Sehproblems, die Messung der vorhandenen Leistungsfähigkeit des Sehsystems, die Erstellung eines individuellen Trainingsplanes und dessen Durchführung (in der Regel genügen 10 Trainingseinheiten, in Einzelfällen bis zu 15 Einheiten), einer weiteren Integrationszeit (selbständiges „Abtrainieren“) von ca. 3 bis 6 Monaten, sowie eine abschließende Beurteilung des Trainingserfolges mit einer entsprechenden Nachbetreuung.

Die Mühe lohnt sich. Motivation, Ausdauer, Regelmäßigkeit und persönliches Umsetzen des Visualtrainings sichern den dauerhaften Erfolg.

Unser Visualtrainings-Schwerpunkt liegt in folgenden Bereichen:

  • Kindern mit Lese-/Rechtschreibproblemen
  • Kindern mit Konzentrationsschwierigkeiten/ Aufmerksamkeitsdefiziten (ADS/ADHS)
  • Kindern mit Lernschwierigkeiten
  • Visuelle REHA - Personen nach Schleudertrauma
  • Personen mit visueller Ermüdung z.B. am Bildschirm-Arbeitsplatz oder nach durchlebter Krankheit

 
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen Ok